25 Jahre Aidsberatung Unterfranken

Mit einem Festakt in der Straßenbahn unter dem Motto „Bewegte Jahre“ hat die Caritas-Aidsberatung Unterfranken am Freitag, 30. November, ihr 25. Jubiläum gefeiert. Die Straßenbahnfahrt durch Würzburg, vorbei an symbolträchtigen Stationen des vergangenen Vierteljahrhunderts, sollte die Bewegung und Dynamik der Arbeit in der Aidsberatung widerspiegeln. In seiner Begrüßung stellte Michael Koch einen inneren Zusammenhang zwischen zwei aktuellen Jubiläen, 25 Jahre Aids-Beratung und 50 Jahre 2. Vatikanisches Konzil her. In der auf dem Konzil verabschiedeten Konstitution „Gaudium et Spes“ heißt es: Die Kirche führt das Werk Jesu weiter, „der gekommen ist, zu retten, nicht zu richten; zu dienen, nicht sich bedienen zu lassen.“ Diese Vorgabe des Konzils setze die Aids-Beratung in die Tat um – die Aids-Beratung sei der „Ernstfall der Pastoral der Kirche.“

Koch blickte bei seiner Begrüßung der etwa 100 Gäste, darunter Vertreter der Stadt und des Landkreises sowie des Bistums und des Caritasverbands, auf die vergangenen 25 Jahre zurück. Er dankte allen Mitarbeitern und Ehrenamtlichen, die sich in dieser Zeit für die Ratsuchenden engagiert haben.

Ganz herzlichen Dank an die Mitarbeiter der  WVV, die trotz Oberleitungsschaden es ermöglichten, dass die Straßenbahn dennoch fahren konnte.

Dankgottesdienst zum 25-jährigen Jubiläum der Aids-Beratung

previous arrow
next arrow
Slider

Festakt in der Straßenbahn

previous arrow
next arrow
Slider

Röntgenring 3
97070 Würzburg

Tel: 0931/38658200

Spendenkonto:
IBAN: DE52 7509 0300 4003 0010 08