Laufen für Solidarität
Laufen für Solidarität
15.10.2019
reges Interesse am Infostand beim dritten „Run 4 Freedom & Tolerance“

Etwa 900 Teilnehmer, jung und alt, groß und klein, einzeln oder in der Staffel, verschiedenster Herkunft, Sprache und Religion; sie alle setzten ein Zeichen und liefen für Akzeptanz und Solidarität beim dritten „Run 4 Freedom & Tolerance“ in Würzburg. Zum ersten Mal mit dabei: die HIV/Aids-Beratungsstelle Unterfranken der Caritas.

An unserem Infostand konnten sich Interessierte über HIV, Aids wie auch sexuell übertragbare Infektionen (STI) informieren. Ob Visitenkarte oder Flyer zum Mitnehmen, thematisch tiefergehende Broschüren in mehreren Sprachen oder ein persönliches Gespräch, wir trafen auf große Augen und offene Ohren. Das eigene Wissen über HIV und Aids konnte man spielerisch bei einem Frage-Antwort-Spiel auf die Probe stellen.
Als Polizist, Krankenschwester oder Prinzessin verkleidete Bade-Entchen luden Kinder mit ihren Eltern ein, genauer hinzuschauen. Die Aufgabe: erstmal staunen, dann eins aussuchen, umdrehen, Frage durchlesen und herausfinden, was man sicher weiß oder zumindest glaubte bis dato zu wissen. So manche Falschinfo konnte aufgedeckt werden. Und vielleicht damit manche Berührungsangst genommen oder auch der Gang zum Test erleichtert werden.
Eine rote Aids-Schleifen-Bastelaktion, bei der schon die Jüngsten dank Bastelanleitung mitmachen konnten, bot die Möglichkeit, das Symbol für Solidarität mit HIV/Aids-Erkrankten zu verbreiten. Die direkte Frage einer Grundschülern: „Was is‘n das eigentlich?“ in einfacher Sprache zu beantworten und damit ein Bewusstsein für Respekt und Gleichbehandlung grundzulegen, waren herausforderndes Lernfeld und sinnstiftender Auftrag an die HIV-Prävention in Einem.

Röntgenring 3
97070 Würzburg

Tel: 0931/38658200

Spendenkonto:
IBAN: DE52 7509 0300 4003 0010 08