“Solidarität ist …”
“Solidarität ist …”
26.10.2021, 14:00 - 15:00 Uhr

Würzburg, 26.10.2021. Auftakt zum Welt-Aids-Tag 2021.

 

Bündnis „Würzburg zeigt Schleife“ fragt Bürgerinnen und Bürger, was für sie Solidarität meint. Teilnahme an der Aktion analog und digital möglich.

 

Solidarität brauche den langen Atem, sagte der Vorsitzende des Diözesan-Caritasverbandes, Domkapitular Clemens Bieber, zur Eröffnung der Aktion „Solidarität ist …“. „Das jahrzehntelange Engagement der Caritas zeigt, dass der Einsatz für benachteiligte Menschen, für Betroffene von HIV und Aids keine Eintagsfliege ist, sondern viel Zeit braucht.“ Es sei ein starkes Zeichen in die Gesellschaft hinein, wenn das Bündnis „Würzburg zeigt Schleife“ nun Bürgerinnen und Bürger im Vorfeld des Welt-Aids-Tages frage, was für sie Solidarität bedeute. „Es geht darum, sich persönlich betreffen zu lassen und sich immer wieder einzusetzen, auch wenn man selbst erst einmal nichts davon zu haben scheint“, so Bieber.

Dieter Wenderlein von der Gemeinschaft Sant’Egidio, die ebenfalls zum Bündnis „Würzburg zeigt Schleife“ zählt, weitete den Blick in die Eine Welt. „Wir schauen, wo es um Solidarität geht, auch nach Afrika und auf die anderen Kontinente mit ihren besonderen Herausforderungen bei HIV und Aids.“

Zur Eröffnung der vierwöchigen Aktion am 26. Oktober, hatten die Leiterin der Caritas-Aids-Beratung Unterfranken, Heidrun Brand und ihr Team ins Foyer des Würzburger Matthias-Ehrenfried-Hauses eingeladen.

Die Teilnahme ist analog und digital möglich. Plakate, Zettel, Kugelschreiber und Boxen finden Interessierte unter anderem in der Geschäftsstelle der Caritas, im Eine-Welt-Laden, bei Sant’Egidio, im Landratsamt und im WuF-Zentrum. Wie die digitale Teilnahme funktioniert, demonstrierte Brigitte Hein vom Gesundheitsamt. „An vielen Orten werden Plakate mit einem QR-Code aushängen“, so Hein. Wer den Code mit Smartphone oder Tablet scanne, komme recht schnell zur Online-Version und der Frage, was Solidarität meinen könnte.

„Die Antworten werden wir sammeln und zum Welt-Aids-Tag, den wir am 1. Dezember begehen, auch veröffentlichen“, versprach Heidrun Brand. „Wir hoffen, dass die Aktion wirklich zum Nachdenken anregt.“

„Ich wünsche der Aktion viel Erfolg und dem Bündnis den langen Atem der Solidarität“, sagte abschließend Domkapitular Clemens Bieber und füllte den ersten Zettel mit seinem Statement zum Thema „Solidarität ist …“ aus.

 

Hier geht es zur Online-Umfrage „Solidarität ist …“

www.umfrageonline.com/s/6bcea3d

 

Sebastian Schoknecht/Caritas

HIV/Aids-Beratung Unterfranken
Matthias-Ehrenfried-Haus, 2. Stock
Bahnhofstraße 4-6
97070 Würzburg

Tel: 09 31 / 386 58 200
E-Mail: kontakt@aidsberatung-unterfranken.de